"Ausbildungsstätte einmalig in der Welt"

Rainer Schmele ab heute Geschäftsführer des Maritimen Zentrums

ELSFLETH - Der Ausbau des Kompetenzzentrums mit den neuen Ausbildungsmöglichkeiten (siehe NWZ vom 26. und 27. August), das Füllen der Ausbildungskurse mit Leben und die Weiterentwicklung des Gesamtkonzeptes: Das sind die Aufgaben des neuen Geschäftsführers des Maritimen Kompetenzzentrums in Elsfleth: Rainer Schmele. Der 49-Jährige, wird ab heute, Dienstag, seine neuen Aufgaben als Geschäftsführer wahrnehmen.

Schmele ist in Elsfleth kein Unbekannter. Seit 1990 ist er als Berufsschullehrer aktiv, seit 2004 als Ausbildungsleiter an der Schiffsmechaniker-Schule, die zu den Berufsbildenden Schulen für den Landkreises Wesermarsch gehört, die jetzt mit rund 6,1 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaktet II gefördert wird. Das Geld soll in zwei neue Trainingszentren am Kompetenzentrum fließen und wird den Elsflether Campus "zu einem in der Welt einzigartigen Maritimen Ausbildungszentrum" machen.

"Bis zum 31. Dezember 2010 sollen die Trainingszentren fertig sein. Die Projekt planung läuft auf vollen Touren. Damit werden zukunftsfähige Strukturen für die Berufsausbildung in der Wesermarsch geschaffen", sagt Hans Kemmeries, Erster Kreisrat auf einer Pressekonferenz im Kompetenzzentrum. Neben dem Land und dem Kreis (750 000 Euro) werden die neuen Trainingszentren von Beluga Shipping mit rund 4, 5 Millionen Euro gefördert, so der CDU-Landtagsabgeordnete Björn Thümler.



eingepflegt am: 20.09.2011